Logo


Dreieck
Service für Mediziner

 Sie sind Arzt oder Tierarzt der mittleren Generation (etwa 25 - 50 Jahre alt) und die EDV ist nicht Ihr Spezialgebiet. Sie wissen zwar, daß es eine große Zahl von EDV-Anbietern, Dienstleistern und Programmen am Markt gibt. Sie wissen aber nicht, wen und wie Sie am besten auswählen können. 
 

Wir versuchen (objektiv), einige Kriterien zu nennen:

 1.) Da Dienstleistung von dienen kommt, überprüfen Sie bitte (anhand von Referenzadressen bei Ihren Fachkollegen) zunächst die Einsatzbereitschaft Ihrer avisierten EDV-Service-Partner: 

  • Ist der Partner seriös und ehrlich? 
  • Ist auf ihn jederzeit Verlaß? 
  • Kümmert er sich rasch um jedes Problem rund um Ihre Praxis-EDV? 
  • Können Sie ihn auch nach 17.00 Uhr, und u.U. auch am Wochenende erreichen? 
  • Wird ein Problem auch jederzeit rasch gelöst? 
2.) Wir verstehen die Medizin als eines der komplexesten, kompliziertesten und schwierigsten Fachgebiete, die es gibt. Je besser Sie sich mit Ihrem evtl. EDV-Partner auch medizinfachlich verständigen können, desto besser werden Sie auch all Ihre EDV bezogenen Fragen u.Wünsche, sei es zur
- Anamneseerhebung
- zur Befunddarstellung
- zur Labordatenübertragung
- zur Arztbriefschreibung usw.
klären und lösen können.

 Überprüfen Sie also zweitens kritisch und genau die Kompetenz Ihres Partners.

 3.) Erst an die Dritte (nicht an die erste Stelle) setzen wir (nach Einsatzbereitschaft, Zuverlässigkeit und Kompetenz) die Problematik der sogen. Hitlisten oder Firmenspiegel.

 Was nutzt Ihnen später das optisch schönste Programm, wenn o.gen. Kriterien leere Versprechungen waren? In der Bundesliga zählen aus 16 Vereinen immer nur die letzten 20 % zu potentiellen Absteigern. In der Medizin EDV Branche erklären die ersten 10 die folgenden 200 als abgestiegen.

 Wir meinen, daß eine Softwarefirma,
 
 

  • - die sich im ersten Viertel der Anbieterschaft plaziert,
  • - die sich seit mehr als 8 Jahren am Markt behauptet und unabhängig (unfusioniert) ist, 
  • - die sich ständig aktuellen Erfordernissen stellt und diese ins Progr. einarbeitet, 
  • - die den Service zum Programm vor das Programm stellt, 
  • - deren Hotline kompetent und immer gut erreichbar ist, 
  • - die einen engen und eher familiären Kontakt zu ihren Kunden pflegen kann, 
keine schlechte Wahl ist. 
Doc

 Beratung
Programm-Demos
Vertrieb Hard & Software
Installation
Schulung
Betreuung



Niedergelassene Ärzte
Pathologen
Arbeitsmediziner
Veterinärmediziner
Zahnmediziner

Links
Termine
Referenzen

Kontakt/Impressum
HOMEPAGE

Dreieck Unsere Meinung zum Thema Dienstleistungen

Anfang der Neunziger Jahre war der Spruch "Alles aus einer Hand" ein weit verbreiteter Slogan vieler Firmen. Am Markt etablierten sich zahlreiche Unternehmen, die Computer produzierten, All-Round-Service anboten, zusätzlich ein Ladengeschäft eröffneten und in ihren Regalen Betriebssysteme und Anwendersoftware für Haushalt, Handwerk und Gewerbe und für die Ärzteschaft offerierten.

 Auch für uns stellten sich anfangs (kurz nach der Wende) die Fragen:

 Was tun?
Alles selber machen?
Alles (meinen zu) können?
Kisten schieben?
Jedermann bedienen?

 Gute Freunde, gute Literatur (u.a. Dale Carnegie) und der gesunde Menschenverstand rieten:

 TUE AM BESTEN DAS, WAS DU GELERNT HAST UND AM BESTEN KANNST!
 TUE AM BESTEN DAS, WAS DIR FREUDE UND SPAß MACHT!
 ARBEITE FÜR EINE ZIELGRUPPE, DIE DU AM BESTEN KENNST! 

Dreieck Warum 1995 die Umbenennung von Ing.-Büro Möller (IBM) in Computer Support Möller (CSM)?
 
 
  1. Mit Big Blue (IBM) wollten wir uns auf Dauer weder vergleichen, noch verwechselt wissen, noch anlegen.
  2. Die Vielzahl von Hardware Billiganbietern und stetig u. drastisch sinkende Hardwarepreise u. Marken bewogen uns dazu das "Heil" mehr und verstärkt in der Dienstleistung zu suchen.
  3. Wir glauben daran, daß ohnehin auch dem allgemeinen Sektor Dienstleistung die Zukunft gehört (siehe Amerika) 


Computer Support Möller / Tel.(03681)720181 / FAX (03681) 707100 / D1: (0171)2428062 / EMail: csm@csmsuhl.de
©1999 Computer Support Möller / modified 01-Mar-2006